Willkommen bei Albatros

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Klicken Sie auf einen Stadtteil, um diesen zu vergrößern oder direkt auf eine Einrichtung, um die entsprechenden Adressdaten aufzurufen.

Aktuelles

 

 

Großdemo #UNTEILBAR Solidarität statt Ausgrenzung für eine offene und freie Gesellschaft

 

Uns bewegt die aktuelle Stimmungsmache gegen unsere freie und liberale Gesellschaft. Dass dies allzu oft auf dem Rücken geflüchteter Menschen ausgetragen wird, ärgert uns zutiefst. Albatros betreut derzeit knapp 500 geflüchtete Menschen, die überwiegend ihren Beitrag für die Gesellschaft leisten möchten und in keiner Weise eine Gefahr darstellen. Wir haben 2015/2016 über 45.000 geflüchtete Menschen begrüßt. Ein verschwindend kleiner Anteil war kriminell. Wir wissen, die Bilder aus den Medien, die Gefahr durch geflüchtete Menschen im Generellen vorgaukeln, entsprechen nicht der Realität. Die Zuwanderungszahlen gehen deutlich zurück. Trotzdem geben Populisten vor, es gäbe einen Ansturm, wie in 2014/2015, um daraus Kapital zu schlagen. Heute sind es Geflüchtete, morgen Menschen mit Behinderung und übermorgen Alle, die für Freiheit, Inklusion und eine offene Wertegemeinschaft einstehen. Uns reicht es! Es gibt ein großes Engagement in diesem Land, das wir wieder in das gebührende Licht gerückt wissen wollen. Daher unterstützen wir den Aufruf unseres Spitzenverbandes die Großdemo am 13. Oktober #UNTEILBAR Solidarität statt Ausgrenzung für eine offene und freie Gesellschaft. Wir treffen uns mit dem Block „Soziales in Vielfalt“ ab 12:00 Uhr auf der Alexanderstraße vor dem Hotel Park Inn.

Wir freuen uns, Euch/Sie am Samstag auf der Demo zu treffen.

 

    

Erste Rehablitationseinrichtung für psychisch erkrankte Menschen (RPK) in Berlin ab Herbst 2018 geplant.

Rund 15 Jahre nach der ersten Projektidee plant die Albatros gGmbH in Kooperation mit den Konstenträgern Deutsche Rentenversicherung, Arbeitsagentur sowie dem Verband der Krankenkassen, die ersten Rehablitationseinrichtung für psychisch erkrankte Menschen (RPK) in Berlin und Brandenburg umzusetzen – ein Bestandteil des aktuellen Koalitionsvertrages.

Die RPK Berlin bietet Menschen mit einer psychische Erkrankung erstmalig eine Komplexleistung medizinischer und beruflicher Rehabilitation durch ein multiprofessionelles Rehabilitationsteam unter ärztlicher Leitung unter einem Dach an. Ziel der Rehabilitation ist, die drohenden oder bereits manifesten Beeinträchtigungen der Teilhabe am beruflichen und gesellschaftlichen Leben durch frühzeitige Einleitung von Rehabilitationsmaßnahmen abzuwenden, zu beseitigen, zu bessern oder eine Verschlimmerung zu vermeiden. Der/die Rehabilitand*in soll durch die Rehabilitation (wieder) befähigt werden, eine Erwerbstätigkeit oder bestimmte Aktivitäten des täglichen Lebens möglichst in der Art und in dem Ausmaß auszuüben, die für diesen Menschen als „normal“ (für seinen persönlichen Lebenskontext typisch) erachtet werden. Insgesamt stehen 40 ambulante Rehabilitationsplätze zur Verfügung. Sie wollen mehr darüber erfahren? Dann besuchen Sie unsere Homepage.

Für den Aufbau dieser Einrichtung und zur Verstärkung des multiprofessionellen Teams suchen wir engagiertes Fachpersonal. Sie haben Interesse eine sinnstiftende, verantwortliche, interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit auszuüben? Dann klicken Sie hier.